Herzlich Willkommen auf unserer Internet-Seite. Hier stellen wir Ihnen unser Projekt vor.
Es heißt Wiener Wege zur Inklusion. Inklusion ist die Einbindung in die Gesellschaft.

Wir sind die Arbeitsgruppe
Öffentliche Verkehrsmittel.
Das ist unsere Idee:

buddy-system

Das haben wir uns überlegt.

Wien hat gute öffentliche Verkehrsmittel.

  • U-Bahnen
  • Schnellbahnen
  • Straßenbahnen
  • Busse

Viele Leute fahren mit diesen Verkehrsmitteln.
Die Leute nennen die Verkehrsmittel kurz Öffis.

Viele Menschen mit Behinderung fahren nicht mit den Öffis,
weil sie sich nicht auskennen.
Sie haben viele Fragen.

Zum Beispiel:

  • Welche U-Bahn-Linie muss ich benutzen,
    wenn ich zu einem bestimmten Ort fahren möchte?
  • Wie komme ich zum richtigen Bahnsteig?
  • Wo kann ich barrierefrei einsteigen?

Die Menschen brauchen eine Begleitung,
wenn sie mit den Öffis fahren.

Die Betreuerinnen und Betreuer von behinderten Menschen
haben dafür zu wenig Zeit.
Sie müssen andere Aufgaben erledigen.

Wo finden Menschen mit Behinderung eine Begleitung?

Unsere Idee

Es gibt Menschen,
die gerne andere unterstützen.
Sie helfen freiwillig.

Diese Helferinnen und Helfer sind für unsere Idee wichtig.
Wir wollen sie mit den behinderten Menschen zusammenbringen.

Eine Person kennt sich gut mit den Öffis aus.
Sie kann jemanden beim Fahren mit den Öffis begleiten.
Wir nennen diese Begleit-Person
Buddy.

Buddy ist das englische Wort für Kameradin oder Kamerad.
Das Wort spricht man Baddi aus.

Was macht ein Buddy?

Der Buddy hilft einem behinderten Menschen beim Fahren in den Öffis.

  • Der Buddy begleitet den Menschen,
    wenn er an einem bestimmten Tag zu einem bestimmten Ort muss.
  • Der Buddy übt mit dem Menschen das Fahren in den Öffis.

Wie finde ich einen Buddy?

Wir haben uns einige Möglichkeiten ausgedacht:

  • eine bestimmte Telefon-Nummer zum Anrufen
  • ein Internet-Programm zum Eingeben am Computer
  • ein eigenes Programm für das Handy

Wir nennen das Programm für das Handy
Pfadfinder-App.
App spricht man Epp aus.

Was muss ich tun?

Ich gebe meinen Wunsch bekannt:

  • Wo möchte ich hinfahren?
  • Wann möchte ich fahren?

Dann wird mir ein Buddy vorgeschlagen.

Ich kann auch einen Buddy zum Üben suchen.

Welchen Vorteil habe ich?

Ich lerne viele Menschen kennen,
weil ich wahrscheinlich jedes Mal mit einem anderen Buddy fahre.

Ich kenne mich besser mit den Öffis aus,
weil ich öfters fahre.

Ich brauche bald keinen Buddy mehr
und kann selbständig fahren.

Das ist wichtig!

Das Buddy-System ist ein Programm zum Fahren in den Öffis.
Ich kann mit dem Programm einen Buddy finden.
Der Buddy begleitet mich auf meiner Fahrt.
Der Buddy übt mit mir das Fahren in den Öffis.

So sieht die neue Buddy App aus.